Herzlich Willkommen

beim LandFrauenverein Barnstorf e.V.


Der LandFrauenverein ist ein Treffpunkt für alle Frauen jeden Alters im ländlichen Raum.

LandFrauen gestalten aktiv die Gegenwart, nutzen Anregungen aus der Vergangenheit und sind jederzeit offen für all das, was die Zukunft bringt.


Aktuelles


Delegiertenfahrt

Am 15. September 2021 trafen sich 22 Landfrauen aus dem Vorstand des Kreisverbandes und den Delegierten der Landfrauenvereine Barnstorf, Diepholz und Sulingen zu einer „Delegiertenfahrt“. Ausrichter war in diesem Jahr der Barnstorfer Landfrauenverein. Erstes Ziel war das Gut Adelhorn bei Drentwede. Jens Schwichtenberg erzählte uns einiges über den Tabakanbau, von der Aussaat, über die Pflanzung bis hin zur Ernte und Sortierung.

 

"… die Tabakpflanze wächst in nur ca. 100 Tagen und wird aus einem kleinen Setzling eine bis zu zwei Meter große Pflanze. Die Tabaksamen sind recht winzig. Da die Pflanzen für das Auskeimen viel Wärme benötigen, werden die Setzlinge in  Gewächshäusern vorgezogen. Bis zu zwei Monate dauert die Anzucht und dabei werden die Jungpflanzen mehrmals gemäht, damit sie sich kräftig entwickeln und das Auspflanzen auf den Acker besser überstehen. Im Mai pflanzen die Schichtenbergs mit Spezialmaschinen die Tabakpflänzchen in den unkrautfreien Acker; je nach Sorte zwischen 25 000 und 35 000 Pflanzen pro Hektar. Danach erfolgt in den nächsten Wochen dreimal eine mechanische Unkrautbehandlung. Später werden von jeder Tabakpflanze 15 bis 18 Blätter geerntet. Das „Tabakbrechen“ erfolgt sobald eine gelbliche Verfärbung das Abreifen der Blätter anzeigt. Da die Pflanzen von unten nach oben abreifen, beginnt die Ernte bei den untersten Blättern.

Nach der Ernte müssen die Blätter schonend getrocknet werden. Dieses erfolgt bei den Schwichtenbergs in eigens dafür aufgestellten Containern, die mit Energie einer Biogasanlage versorgt werden. Während der Trockung laufen vielfältige Stoffwechselprozesse in den Blättern ab. Dabei hängen die aufgefädelten Blätter in dicken Paketen an langen Latten, die so aufgehängt sind, dass die Luft ausreichend zirkulieren kann. Später erfolgt eine Handsortierung bzw. Handauslese der Blätter in drei Kategorien, bevor dann die verpackten Blätter in den Großhandel gelangen. Der hier angebaute Tabak geht überwiegend als Shisha Tabak in die arabischen Länder.“

 

Weiter ging es dann zum neuen Borchers-Betriebshof. Der bisherige Betriebshof im Zentrum von Twistringen war schon längst zu klein geworden, daher wurde im Industriegebiet ein neues Betriebsgelände auf rund 14000 Quadratmetern geschaffen. Christof Borchers empfing uns mit einem Sekt und führte uns durch die neue Unterstellhalle, die Verwaltungsgebäude mit Sanitärbereich und Sozialräumen für die Belegschaft, sowie durch die Werkstatt mit Bremsenprüfstand, Hebebühne und Tankstelle. Alles ganz modern und mit entsprechender Technik nach strengsten Vorgaben ausgestattet. Zudem machten wir in einem modernen Reisebus eine kleine Ausfahrt durch Twistringen mit anschließender Durchfahrt des Busses durch die neue Waschanlage auf dem Betriebsgelände. 

 

Ein herzliches „DANKESCHÖN“ für einen informativen Nachmittag den Familien Schwichtenberg und Borchers.

 


Programm Winter 2021/2022

Unser Programm bis einschließlich Februar steht! Wir freuen uns, jetzt wieder einige interessante Veranstaltungen anbieten zu können und gehen davon aus, dass auch die größeren Veranstaltungen wie Weihnachtsfeier und Frauenfrühstück stattfinden werden.

 

Ihr Vorstand Landfrauenverein Barnstorf

Download
2021 - Winterprogramm 2021-2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 779.7 KB

20 Jahre Kochen mit Kindern


Besichtigung Garten Bellersen und Borchers Reisen

Zu einer Besichtigungstour haben sich am 26. August 2021 wieder einmal 33 Barnstorfer Landfrauen in Mörsen getroffen. Ziel war der Garten von Familie Bellersen. Bereits seit etwa 20 Jahren werkelte Heinrich Bellersen an seinem Garten. Immer wieder gab es Neues zu entdecken und auch in diesem Jahr gestaltete der passionierte Hobbygärtner weitere Sitzecken. Einige Winkel des Gartens waren asiatisch angehaucht und es gab sogar einen Bereich für Trauungen. Wegweiser für einen Rundgang waren äußerst kreativ gestaltet, denn auch zu Coronazeiten sollte sich niemand entgegenkommen. Das Gärtnern, die Pflasterarbeiten und die Beleuchtung zwischen den Pflanzen übernahm Bellersen selbst und er verbringt dort täglich mehrere Stunden. Es war schon faszinierend, was aus Gebrauchsgegenständen geschaffen wurde. Bei Kaffee und Kuchen konnten wir dann ein wenig die vielen Eindrücke verarbeiten. 

Weiter ging es dann zum neuen Borchers-Betriebshof. Der bisherige Betriebshof im Zentrum von Twistringen war schon längst zu klein geworden, daher wurde im Industriegebiet ein neues Betriebsgelände auf rund 14000 Quadratmetern geschaffen. Anke von der Lage-Borchers empfing uns mit einem Sekt und führte uns durch die neue Unterstellhalle, die Verwaltungsgebäude mit Sanitärbereich und Sozialräumen für die Belegschaft, sowie durch die Werkstatt mit Bremsenprüfstand, Hebebühne, Waschhalle und Tankstelle. Alles ganz modern und mit entsprechender Technik nach strengsten Vorgaben ausgestattet. Auch berichtete sie uns über die schwierige Zeit gerade in der Reisebranche seit Corona.

Am Ende haben wir den Tag mit einem typischen „Busimbiss“ (Kartoffelsalat und Würstchen) ausklingen lassen.


LandFrauen helfen LandFrauen

Der NLV ruft unter dem Motto „LandFrauen helfen LandFrauen“ auf, Geldspenden zu sammeln.

Die gesammelten Spenden sollen insbesondere betroffenen oder helfenden LandFrauen in den zerstörten Regionen auch längerfristig zugutekommen. Alle weiteren Informationen finden Sie in der anliegenden Datei.

 

 

Download
Aufruf_LandFrauen_helfen_LandFrauen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 228.8 KB

Fahrradtour mit Ute 2021

Nach der Corona-Pause startete am 27. Juli 2021 Ute mit der ersten Veranstaltung aus dem Sommer- und Herbstprogramm. Es trafen sich 18 Landfrauen bei Leifi in Cornau zu einer Fahrradtour durch die Samtgemeinde Barnstorf. Unser erstes Ziel war das Rollrasenfeld der Familie Hagedorn in Cornau. Dort berichtete uns Henning Hagedorn beginnend von der Idee bis zum fertigen Rollrasen und der Vermarktung.

 

Mit Blick auf ein weiteres „Standbein“ des landwirtschaftlichen Betriebes hatte sich Henning Hagedorn seinerzeit überlegt, was er auf dem Acker anbauen könnte und auch eine entsprechende Wertschätzung erhält. So ist er auf den Anbau und Verkauf von Rollrasen gekommen und ist mit einer Fläche von ca. drei Hektar neben dem Hof direkt an der B 51 gestartet. Weitere Flächen folgten dann bereits nach kurzer Zeit. In der über einjährigen Anzuchtphase wurde der Rasen wöchentlich dreimal gemäht damit die Grasnarbe ausreichend dicht und der Rasen auch grün, satt und saftig wird. Neben Privatleuten gehören mittlerweile auch einige Garten- und Landschaftsbaubetriebe zu den Abnehmern des Rollrasens.

 

Uns wurde dann gezeigt, wie mit einem Sodenschneider der Rasen vom Nährboden gelöst, inklusive einer dünnen Bodenschicht abgeschält und anschließend gleich in einen Quadratmeter große und ca. 20 Kilogramm schwere Rollen geformt und dann auf Palette verpackt wurde. Für Kaffee und Kuchen am Feldrand hatte Wiebke Hagedorn gesorgt und so konnten wir auch gleich mal „Probe sitzen“ im weichen Gras.

 

Weiter ging unsere Radtour dann über Dreeke, mit Zwischenstopp in Rechtern, über Eydelstedt nach Wohlstreck zu Stefans Gartenservice. Hier konnten wir dann durch das reichhaltige Sortiment von Beet- und Balkonpflanzen, Floristik, Stauden und Gehölzen schlendern. Und auch hier wurde uns zu vielen Pflanzen sachkundig Auskunft gegeben. Einige von uns werden sicher dort erneut hinfahren, da die Mitnahmemöglichkeiten auf dem Fahrrad doch beschränkt waren.


Sommer- und Herbstprogramm 2021

Erneut haben wir versucht, uns auf die aktuelle Situation einzustellen und werden auch in diesem Jahr keinen gewohnten Herbst-/Winterflyer erstellen. Wir planen jetzt etwas kurzfristiger und möchten zunächst ein kleines Sommer- und Herbstprogramm anbieten. Wir haben uns ganz bewusst zu einigen Außenveranstaltungen entschieden. Wir gehen auch davon aus, dass die Innenveranstaltungen im Oktober stattfinden werden.

 

Ihr Vorstand Landfrauenverein Barnstorf

Download
Sommer_Herbst_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 303.7 KB

Brillen Weltweit - Barnstorfer Landfrauen erstellen Sammelboxen

Der Kreisverband Grafschaft Diepholz e. V. und die drei Landfrauenvereine Barnstorf, Diepholz und Sulingen beteiligen sich an der Aktion "Brillen Weltweit".

 

Viele von uns haben bestimmt noch eine oder mehrere alte Brillen herumliegen - zum Wegwerfen zu schade, aber benutzt werden diese auch nicht mehr.

Drei gute Taten werden damit verbunden.

- Kostenlose Abgabe von Brillen an Sehhilfebedürftige in der ganzen Welt

- Langzeitarbeitslose werden integriert

- Weniger Müll in der Resttonne - Ressourcen werden geschont

Weitere Informationen sind dem anliegenden Flyer zu entnehmen.

 

Die Sammelboxen wurden in folgenden Geschäften in Barnstorf aufgestellt. 

- Schwieger Optik & Hörakustik, Bahnhofstraße 1, Barnstorf

- Arthur Müller, Juwelier, Lange Straße 14, Barnstorf

- Volksbank Barnstorf, Lange Straße 4 - 6, Barnstorf

- Alte Apotheke, Friedrich-Plate-Straße 2, Barnstorf

- RWG Barnstorf, Robert-Bosch-Straße 2 a, Barnstorf

- Volksbank Drebber, Hauptstraße 11, Drebber

- Kreissparkasse Drebber, Hauptstraße 60, Drebber

- Nah- und Gut Markt Warneking, An der Kirche 1, Drebber


Download
Brillenweltweit_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB
mehr lesen

Fahrradrallye in der Samtgemeinde Barnstorf

Zu einer Fahrradrallye laden die Landfrauen, Freiwilligenagentur und Mehrgenerationenhaus in Barnstorf ein. In der Zeit vom 05. bis 21. Juni 2021 soll sich das Radeln in Barnstorf und umzu besonders lohnen. Es sind verschiedene Stationen in der Samtgemeinde vorgesehen, die angefahren werden können. An jeder Station befindet sich ein Schild mit einer Nummer. Wer mindestens 8 der 15 Stationen angefahren und eingetragen hat, kann an einer Verlosung teilnehmen. Die Startzettel mit den Stationsangaben sind ab Anfang Juni im Igel-Mehrgenerationenhaus gegen eine kleine Spende erhältlich. Verlost wird ein Gutschein der Barnstorfer Fördergemeinschaft. Als zusätzlichen Ansporn können sich alle Radler mit Startzettel am 05. Juni zwischen 14:30 Uhr und 16:30 Uhr ein Stück Kuchen "auf die Hand" im Mehrgenerationenhaus abholen.

Die Organisatoren freuen sich auf zahlreiche Teilnehmer jeden Alters - ob Landfrau, Familie, Jugendliche oder Erwachsene, alle sind herzlich willkommen!


Ich denke an dich!

 

 

Liebe Landfrauen!

 

Das Schöne am Frühling ist, 

dass er immer dann kommt,

wenn man ihn am dringendsten gebraucht.

 

Es grüßt Euch

der Vorstand des

Landfrauenvereins Barnstorf


Vereinskommunikation

Der Kreisverband hat 4 Module im Bereich Vereinskommunikation für seine drei Vorstände der Ortsverbände Barnstorf, Diepholz und Sulingen angeboten. Ziel war es, den Vorstandsmitgliedern digitale Möglichkeiten zu vermitteln, dies auszuprobieren, um sie Vorort entsprechend für die Mitglieder einzusetzen. Diese Veranstaltungen wurden sehr gut angenommen und mit viel Freude wurde so manches ausprobiert. Die Delegiertenversammlung des Kreisverbandes und die Vorstandssitzungen der drei Landfrauen Vereine finden zur Zeit in digitaler Form statt.

Denn auch in schwierigen Zeiten wollen wir aktiv weitermachen - nur eben nach den derzeitigen Möglichkeiten!.