Herzlich Willkommen

beim LandFrauenverein Barnstorf e.V.


Der LandFrauenverein ist ein Treffpunkt für alle Frauen jeden Alters im ländlichen Raum.

LandFrauen gestalten aktiv die Gegenwart, nutzen Anregungen aus der Vergangenheit und sind jederzeit offen für all das, was die Zukunft bringt.


Aktuelles


Absage Frauenfrühstück - „Gar nichts muss ich!“

Liebe Landfrauen, leider müssen wir jetzt auch unser beliebtes Frauenfrühstück aufgrund der aktuellen Corona-Lage verschieben. Als voraussichtlicher Nachholtermin dürfen Sie sich schon mal den 07. Mai 2022 vormerken. Weitere Informationen erfolgen zu gegebener Zeit. Wir bitten um Verständnis.

Bleibt gesund - Euer Vorstand des Landfrauenvereins Barnstorf!


NLV Flyer - LandFrau kurz und knapp

Die Mitgliederzeitung vom NLV erscheint zweimal jährlich - im Januar und August. Dort gibt es aktuelle Informationen aus der Verbandsarbeit. In der aktuellen Ausgabe ist nachstehende Meldung über unsere Beisitzerin Mandy Peukert erschienen.

Hier können Sie die vollständige aktuelle Ausgabe herunterladen.

 


Spendensammlung "LandFrauen helfen LandFrauen"

 

Elisabeth Brunkhorst, Heike Schnepel und Birgit Wessel vom Niedersächsischer LandFrauenverband Hannover e. V. sind gestern in die Nordeifel gefahren, um der von der Flutkatastrophe stark geschädigten Einrichtung „Kinder- und Jugendheim Haus Waltrud“ 30.000 Euro aus unserer Spendensammlung „LandFrauen helfen LandFrauen“ zu überreichen. 

 

Alles Weitere ist in der Pressemitteilung vom NLV zu lesen.

 

Download
PM1_Übergabe_LF helfen LF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 178.2 KB


Weihnachtsbrief 2021 - NLV Elisabeth Brunkhorst

Download
Weihnachtsbrief 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB


Neuer Vorstand beim Kreisverband

Marita Eschenhorst geht als Kreisvorsitzende und es wurde ein neues Vorstandsteam gewählt.

Das Bild zeigt  von links nach rechts Annette Schröder, Kerstin Melfsen, Jennifer Förster und Marita Eschenhorst.

 

Weiteres dazu finden Sie auf den Seiten des Kreisverbandes Grafschaft Diepholz e. V.


Gartenlust statt Gartenfrust

Am Montagabend, dem 18. Oktober 2021,  kamen 21 Landfrauen und ein Mann zum Gartenvortrag mit Christiane Rehkamp von der LWK Niedersachsen in Osnabrück ins Hotel Roshop. 

Unter der Überschrift „Gartenlust statt Gartenfrust“ zeigte Frau Rehkamp, anhand von vielen beispielhaften Gartenbildern, welche Auswirkungen verschiedene Bepflanzungen auf den Arbeits- bzw. Zeitaufwand haben können. Pflegeleicht sollte er sein und trotzdem gut aussehen. Um unseren Garten auch genießen zu können, hatte Frau Rehkamp einige Tipps parat. Aktuelles Beispiel dazu ist, im Herbst das Laub unter Bäumen und Sträuchern liegen zu lassen, für Insekten und als Dünger. 

Passende Unterlagen zum Mitnehmen hatte sie für alle  vorbereitet. Das Angebot wurde gerne angenommen. Das Thema „Garten“ ist so vielseitig, dass an diesem Abend nicht alle Fragen beantwortet werden konnten. 


Herbstliche Blätterkränze aus Draht und Papier

 

Unter der fachkundigen Anleitung von Renate trafen sich in dieser Woche zwei Gruppen Barnstorfer Landfrauen, um in geselliger Runde herbstliche Kränze aus Papier und Draht zu fertigen.

 

Die Ergebnisse können sich sehen lassen!


Sommerwanderung im Stemweder Berg

Zu einer geführten Wanderung trafen sich am 24.09.2021 einige Barnstorfer Landfrauen am Stemweder Berg.

Frau Dr. Inge Uetrecht ist eine zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin für den Naturpark Dummer und weihte die Landfrauen in die Geheimnisse der heimischen Pflanzenwelt ein. Besonders reizvoll ist dabei der Blick auf die Kräuter gewesen und so konnten wir die Natur mit allen Sinnen erleben. Sehen, fühlen, riechen und natürlich auch bei einem Picknick mit selbstgemachten Kräuterquark und Brot sowie Holunderblütensirup schmecken. 


Ladies Abend



Delegiertenfahrt

Am 15. September 2021 trafen sich 22 Landfrauen aus dem Vorstand des Kreisverbandes und den Delegierten der Landfrauenvereine Barnstorf, Diepholz und Sulingen zu einer „Delegiertenfahrt“. Ausrichter war in diesem Jahr der Barnstorfer Landfrauenverein. Erstes Ziel war das Gut Adelhorn bei Drentwede. Jens Schwichtenberg erzählte uns einiges über den Tabakanbau, von der Aussaat, über die Pflanzung bis hin zur Ernte und Sortierung.

 

"… die Tabakpflanze wächst in nur ca. 100 Tagen und wird aus einem kleinen Setzling eine bis zu zwei Meter große Pflanze. Die Tabaksamen sind recht winzig. Da die Pflanzen für das Auskeimen viel Wärme benötigen, werden die Setzlinge in  Gewächshäusern vorgezogen. Bis zu zwei Monate dauert die Anzucht und dabei werden die Jungpflanzen mehrmals gemäht, damit sie sich kräftig entwickeln und das Auspflanzen auf den Acker besser überstehen. Im Mai pflanzen die Schichtenbergs mit Spezialmaschinen die Tabakpflänzchen in den unkrautfreien Acker; je nach Sorte zwischen 25 000 und 35 000 Pflanzen pro Hektar. Danach erfolgt in den nächsten Wochen dreimal eine mechanische Unkrautbehandlung. Später werden von jeder Tabakpflanze 15 bis 18 Blätter geerntet. Das „Tabakbrechen“ erfolgt sobald eine gelbliche Verfärbung das Abreifen der Blätter anzeigt. Da die Pflanzen von unten nach oben abreifen, beginnt die Ernte bei den untersten Blättern.

Nach der Ernte müssen die Blätter schonend getrocknet werden. Dieses erfolgt bei den Schwichtenbergs in eigens dafür aufgestellten Containern, die mit Energie einer Biogasanlage versorgt werden. Während der Trockung laufen vielfältige Stoffwechselprozesse in den Blättern ab. Dabei hängen die aufgefädelten Blätter in dicken Paketen an langen Latten, die so aufgehängt sind, dass die Luft ausreichend zirkulieren kann. Später erfolgt eine Handsortierung bzw. Handauslese der Blätter in drei Kategorien, bevor dann die verpackten Blätter in den Großhandel gelangen. Der hier angebaute Tabak geht überwiegend als Shisha Tabak in die arabischen Länder.“

 

Weiter ging es dann zum neuen Borchers-Betriebshof. Der bisherige Betriebshof im Zentrum von Twistringen war schon längst zu klein geworden, daher wurde im Industriegebiet ein neues Betriebsgelände auf rund 14000 Quadratmetern geschaffen. Christof Borchers empfing uns mit einem Sekt und führte uns durch die neue Unterstellhalle, die Verwaltungsgebäude mit Sanitärbereich und Sozialräumen für die Belegschaft, sowie durch die Werkstatt mit Bremsenprüfstand, Hebebühne und Tankstelle. Alles ganz modern und mit entsprechender Technik nach strengsten Vorgaben ausgestattet. Zudem machten wir in einem modernen Reisebus eine kleine Ausfahrt durch Twistringen mit anschließender Durchfahrt des Busses durch die neue Waschanlage auf dem Betriebsgelände. 

 

Ein herzliches „DANKESCHÖN“ für einen informativen Nachmittag den Familien Schwichtenberg und Borchers.

 


Programm Winter 2021/2022

Unser Programm bis einschließlich Februar steht! Wir freuen uns, jetzt wieder einige interessante Veranstaltungen anbieten zu können und gehen davon aus, dass auch die größeren Veranstaltungen wie Weihnachtsfeier und Frauenfrühstück stattfinden werden.

 

Ihr Vorstand Landfrauenverein Barnstorf

Download
2021 - Winterprogramm 2021-2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 779.7 KB