Herzlich Willkommen

beim LandFrauenverein Barnstorf e.V.


Der LandFrauenverein ist ein Treffpunkt für alle Frauen jeden Alters im ländlichen Raum.

LandFrauen gestalten aktiv die Gegenwart, nutzen Anregungen aus der Vergangenheit und sind jederzeit offen für all das, was die Zukunft bringt.


Aktuelles


ABSAGE - Indian Summer, Naturerlebniswanderung

Aufgrund der momentan steigenden Corona-Fallzahlen und der damit verbundenen Auflagen müssen wir die Naturerlebniswanderung in den Stemweder Bergen absagen. Auch der Landkreis Diepholz hat heute einen 7-Tage-Inzidenzwert von 50 überschritten. Somit sind Zusammenkünfte mit über 10 Personen untersagt.

 

Wir bitten um Verständnis und bleibt gesund!


Wir LandFrauen bleiben in Kontakt!

Liebe LandFrau,  

der Corona-Virus hat uns alle sehr eingeschränkt und unser Leben verändert. Lange durften wir uns nicht treffen und müssen immer noch mit Einschränkungen leben. Wir sind enttäuscht, dass wir alle Veranstaltungen Frühjahr/Sommer 2020 absagen mussten. Besonders schade war, dass wir ausreichend der begehrten Karten für den Deutschen Landfrauentag in Essen hatten. Wir hoffen im nächsten Jahr einige der Veranstaltungen nachholen zu können. 

 

Der Vorstand hat sich vor einiger Zeit zum ersten Mal wieder getroffen, um über das neue Herbst-Winterprogramm zu sprechen. Wie es aber in der nächsten Zeit aussieht, ob die 2. Welle noch stärker kommt, keiner weiß es.

Das macht unsere Planungen nicht einfacher, wollen wir doch in erster Linie, dass IHR, unsere Mitglieder, gesund bleibt. Zur Zeit sollte man jedoch bei jeder Veranstaltung die tatsächliche Notwendigkeit überdenken. Leider müssen wir daher auch auf die beliebte Weihnachtsfeier verzichten. Dennoch möchten wir aber noch in diesem Jahr mit den ersten Treffen beginnen - natürlich unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln. Eine Teilnahme ist dann in eigener Verantwortung.

 

Flexibel, wie wir Landfrauen nun mal sind, haben wir versucht, uns auf die neue Situation einzustellen. Der bedeutet in erster Linie, dass es keinen gewohnten Herbst-/Winterflyer 2020/2021 geben wird. Wir planen jetzt etwas kurzfristiger und möchten bis zum Jahresende zunächst umseitige Termine anbieten.

 

Aufgrund der Corona Bestimmungen gibt es für unsere Veranstaltungen eine begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldungen von Mitgliedern werden bevorzugt behandelt. Aktuelle Informationen über unsere Veranstaltungen und evtl. Änderungen gibt es auch immer über unsere Internetseite www.landfrauen-barnstorf.de oder sprecht uns einfach an. Weiter werden wir auch, wie gewohnt, die örtliche Presse um Veröffentlichung bitten.

Nach wie vor gilt, gut auf sich aufzupassen und gesund zu bleiben!

 

Ihr Vorstand Landfrauenverein Barnstorf

Download
Programn Herbst 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 226.2 KB

Junge Landfrauen?

Seid gegrüßt, ihr jungen Landfrauen aus dem Kreisverband Grafschaft Diepholz.

Junge Frauen vom Land, die ganz unterschiedliche Berufe haben, die Lust haben gemeinsam informative, gesellige und sportliche Aktivitäten zu starten, kreativ zu sein und Gemeinschaft zu leben.

 

Wir möchten unterschiedliche Interessen ausleben, Spaß haben und andere Frauen kennenlernen. Wir würden uns freuen, wenn wir uns auch gegenseitig etwas unterstützen können. Also, wenn du selbst etwas präsentieren möchtest oder schon immer einmal eine Aktivität, beziehungsweise ein bestimmtes Thema erleben wolltest. Lass es uns wissen, wir geben unser Bestes und freuen uns etwas für euch zu organisieren.  In den ersten Veranstaltungen haben sich Joana Sandering, Annika Hülsemann und Catharina Campe bereit erklärt zusammen mit Marita Eschenhorst die Organisation zu übernehmen.

Seid ihr neugierig geworden, ist euer Interesse geweckt? Dann meldet euch bei uns. So sind wir erreichbar:

WhatsApp 0159/08624988 oder Facebook junge@kreislandfrauen-diepholz.de

Wir freuen uns auf euch. 


Nachmittagsbetreuung für die Christian-Hülsmeyer-Schule Barnstorf gesucht!

Um den Bedarf an Personal für Arbeitsgemeinschaften und Nachmittagsbetreuung abzudecken, sucht die Christian-Hülsmeyer-Schule Barnstorf Betreuungskräfte. Voraussetzungen gibt es in der Regel keine, wichtig nur, dass die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Spaß macht und gelegentliche Unruhe oder situationsbedingtes Umorganisieren von Arbeitsabläufen unproblematisch und gelassen zur Kenntnis genommen werden.  Für die Tätigkeit wird eine stundenweise Vergütung gezahlt. 

Falls Interesse besteht so steht für weitere Auskünfte Imke Abeling, Tel.: 05442/8055901, zur Verfügung.


Absage Tabakernte am 03. September 2020

Leider muss auch die letzte Veranstaltung aus unserem Frühjahr/Sommer-Programm 2020 abgesagt werden.

Die Besichtigung der Tabakernte am 03. September 2020 findet aufgrund von Corona-Bestimmungen nicht statt.



Aktuelle Berichte - Rückblick


Jahreshauptversammlung 2020

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des LandFrauenvereins Barnstorf e.V. fand am Montag, den 02.03.2020, um 18.00 Uhr, statt. Die Vorsitzende Imke Abeling begrüßte die knapp 50 anwesenden Landfrauen. 

 

Zu den Regularien der Jahreshauptversammlung gehörte

das Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung durch Malitta Bode, das Verlesen des Jahresberichts durch Dorothee Rabbe und des Kassenberichts durch Astrid Bockelmann.

 

Als weitere Besitzerin wurden in diesem Jahr Erika Korte, Silke Kostermann und Mandy Peukert gewählt und werden die Vorstandsarbeit der Landfrauen unterstützen. Die Beisitzerinnen Martina Bode, Martina Heuer und Karin Runnebaum wurden in ihrem Amt bestätigt. Auch wurde auf der Jahreshauptversammlung Astrid Bockelmann auf eigenen Wunsch aus dem Verstand verabschiedet, daher an dieser Stelle auch ein "DANKESCHÖN Astrid" für die geleistete Arbeit.

 

Passend zur Bayrischen Woche im Hotel Roshop wurde dann auch bayrisch gegessen.

 

Zum diesjährigen Vortrag könnte man sagen: "Von Landfrau für Landfrauen" und so berichtete Gudrun Kannemann von ihrer Motorradreise durch Südengland. 

 

Alles weitere lesen Sie im ZEITRUNGSBERICHT:  Abend mit einem Hauch von Pilcher


Frauenfrühstück - Der frühe Vogel kann mich mal

Der frühe Vogel kann mich mal – Unter diesem Motto stand das diesjährige Frauenfrühstück des Landfrauenvereins Barnstorf in einem wiedermal gefüllten Saal im Hotel Roshop.

 

Geplant war eigentlich ein Vortrag von Lars Cohrs zu diesem Thema. Leider war dieser kurzfristig verhindert und so übernahm die Verwaltungsfachangestelle, Plattdeutsche Laienspielerin, Standesbeamtin und auch Buchautorin Sabine Krüger die Veranstaltung.

 

Mit  Humor und Feinsinn brachte Sabine Kürger viele Begebenheiten aus dem Alltag auf eine so charmante Art und Weise zum Ausdruck, dass man ihr gebannt zuhören musste. Ihre Geschichten hatten sicherlich auch autobiografische Einflüsse und waren das Ergebnis einer jahrelangen Charakterstudie der Menschen in ihrem Umfeld. Auch Ihre Tätigkeit als Standesbeamtin bot ein paar amüsante Geschichten.

 

Sabine Krüger hat einen speziellen Blick auf die Nuancen des alltäglichen Miteinanders in vielen Lebenssituationen und sie schlüpfte dabei häufig in die Rolle der „Gesine". Da wurde erzählt von "anstrengenden Keerls" und "over Utmisten bitt henn to Klimawandel". Der Klimawandel wurde besonders veranschaulicht. So die Gefühlslage morgens nach dem Duschen, zuhause in der Familie, wenn der Mann und die Kinder alles haben liegen lassen. Auch vom Klimawandel auf der Arbeit, an der Supermarktkasse und beim Klamottenkauf - da wo die Größen auch immer kleiner werden – oder beim Sportprogramm Zumba wurde beleuchtet. Die Geschichten mit „Gesine“ führten durchs gesamt Jahr – vom

„Vörjohrsputz“, wo ein neuer Eimer mehr Aufmerksamkeit erlang, als ein Friseur- und Kosmetikerinbesuch,  von "Kohl- und Spargeltouren", vom "Sommer auf Sylt" und die Kennenlerngeschichte von „Hinnerk und Anne“.

 

Weitere Geschichten waren „Kittel kummt narns hen“, die „Feuerwehrbereisung“ mit Tag der offenen Tür und Feuerwehrfest, die  der „Fahrradtourentrübsinn“ mit Wackelsattel, oder wie Großmutter beim Grünkohlputzen einen Engel in grün/weiß begegnete. Auch eine Geschichte über die Kompromissfähigkeit des „Alpharüdens“ und des Staubsaugers „Robby“, der am Ende doch zur Familie gehörte, war äußerst amüsant.

  

Die Kurzgeschichten spiegelten viele Facetten des norddeutschen Charakters wider und ließen still schmunzeln, laut lachen oder auch mal nachdenklich sein. Meistens brachten sie die unterschiedlichen Wahrnehmungen von Männern und Frauen – besonders wenn es um Haushalts- und Feierangelegenheiten  ging – erfrischend treffend auf den Punkt und dieses wurde vorgetragen in einem Wechsel zwischen Hoch- und Plattdeutsch.


Schmuck aus Silberbesteck

Erneut trafen sich 10 Barnstorfer Landfrauen um die Schmuckherstellung aus Silberbesteck zu erlernen. Unter fachkundiger Anleitung von Goldschmiedemeisterin Anne Grotenhöfer hatten die meisten Teilnehmerinnen zum ersten Mal Kontakt mit der Silberverarbeitung. Schnell stellte man fest, dass einige Schritte wie z. B. das Klopfen, Dängeln und Sägen der Werkstücke äußerst arbeitsintensiv ist.

Im Laufe des Tages steigerte sich die Kreativität und am Ende konnten sich die Ergebnisse sehen lassen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl und der großen Nachfrage wird es noch einen Zusatztermin geben.

 

 

Informationen zu Frau Grotenhöfer unter: Info@grotenhoefer.de oder www.grotenhoefer.de  


Weihnachtsfeier 2019

Ein bisschen Abstand nehmen von der allgegenwärtigen Hektik der Vorweihnachtszeit konnten am 11.12.2019 ca. 120 Barnstorfer Landfrauen im schön dekoriertem Saal bei Roshop. Für die Weihnachtsdeko waren die Düster Landfrauen verantwortlich. Traditionell trug Marlitta Bode den Weihnachtsbrief 2019 vom Niedersächsischen Landfrauenverband Hannover e.V. vor. 

 

In diesem Jahr hatte der Vorstand auf besinnliche Töne gesetzt und damit ins Schwarze getroffen. Die Barnstorfer Bibliothekarin Christiane Roth hatte ihre Harfe mitgebracht und bat die Besucher auch mal die Augen zu schließen und sich eine irische Nacht mit tanzenden Feen vorzustellen.

 

Als weitere Überraschungsgäste kam Mareike Voss-Harzmeier und die Kinder, die am Heiligen Abend das Krippenspiel vortragen. Die Kinder haben mit Begeisterung und Aufmerksamkeit ihre Aufgabe bewältigt und wurden mit Applaus, Süßigkeiten und einer Geldspende von den Landfrauen belohnt.

 

Es folgten dann weitere Beiträge von Christiane Roth wie die Geschichte des kleinen Wichtels „Tomte Tummetott“ in Form eines Bilderbuchkinos, das Gedicht vom Bratapfel und die ausgesprochen amüsante Geschichte „Wer nimmt Oma“. 

 

Auch in diesem Jahr gab es wieder  eine Schätzfrage.  Aufgabe war es die Seitenzahl eines Bücherstapels zu bestimmen. Als glückliche Gewinnerin eines Gutscheins über einen Tannenbaum ging Helga Marquarding hervor. Natürlich gab es auch wieder einige Lieder zum Mitsingen und so ging mit dem Lied „O du fröhliche“  wiedermal eine schöne Veranstaltung zu Ende.