WOK und Landtag Hannover

Am 15. Mail 2019 starteten  51 Barnstorfer LandFrauen und auch einige Männer sowie die „Interessengemeinschaft Gesundes Leben e.V.“ kurz IGEL e.V. zu einem gemeinsamen Ausflug in die Landeshauptstadt Hannover.

 

Erstes Ziel des Tages war die World of Kitchen / WOK – auch als Küchenmuseum bekannt. Dort empfingen uns die ehrenamtlichen Mitarbeiter zu einer Führung, um uns die Alltags- und Küchengeräte der verschiedenen Zeitepochen zu zeigen. Zum Beispiel wurde uns in einer Rauchfangküche des ausgehenden Mittelalters anschaulich die Redewendung „Leg mal einen Zahn zu“ verdeutlicht. Auch gab er einige Beispiele von Dauerbrandöfen ab 1900 und Grudeöfen (Niedrigenergieöfen) zu sehen.

 

Hunderte von  Alltagsgegenständen aus vergangener Zeit begegneten uns auf unseren Rundgang durch die verschiedenen Küchen vom Mittelalter bis in die Moderne. Von Küchen WEST bis zu den Trends der 50er bis 80er Jahre, aber auch Küchen OST im Stil der Berliner Hinterhäuser in der DDR. Auch Küchen verschiedener Nationen wurden dargestellt: von Schmankerln der bayrischen Küche über herrschaftliches Silber und fürstliche Speisezimmer bis zu den Düften aus 1001 Nacht in einer Gewürzküche des Orients. Im maurischen Palast des Sultans erwartete uns Minztee um schon mal die vielen Eindrücke verarbeiten zu können.

 

Nach einem Mittagsbüffet ging es dann weiter zum Niedersächsischen Landtag.

Zum Beginn wurde uns ein 20 minütiger Image-Film mit Informationen über die Arbeit des Landtages gezeigt. So eingestimmt durften wir dann den Besucherbereich des Plenums betreten. Der neue Plenarbereich war transparent, modern und von Licht durchflutet. Der Anspruch, ein offenes Haus der Bürgerinnen und Bürger zu sein, zeigte sich hier auch architektonisch. Auch für Menschen mit Behinderung war dieser Bereich gut zugänglich. Wir konnten dann die parlamentarische Arbeit für eine Stunde verfolgen. Dabei ging es dann um Themen wie dem Antrag auf Unterzeichnung eines Atomwaffenverbotsvertrages und die Akademisierung der Hebammenausbildung in Niedersachsen. Auch wurde über einige Petitionen (meistens nach Sach- und Rechtslage) entschieden.

 

Im Anschluss empfingen uns Marcel Scharrelmann Landtagsabgeordnete des Wahlkreises 42 (Diepholz) und Volker Meyer - Landtagsabgeordnete des Wahlkreises 41 (Syke). Wir hatten die Möglichkeit die gerade gewonnenen Eindrücke bei den beiden Politikern zu Hinterfragen und auch Themen wie ärztlicher Bereitschaftsdienst im ländlichen Raum und der bevorstehende Breitbandausbau im Landkreis Diepholz anzusprechen.

 

Auf der Heimfahrt gab es noch ein Kaffeegedeck im Cafe Luise in Neustadt. Somit ging ein schöner und informativer Tag zu Ende.

 

Vielen Dank nochmals an unsere Ute für die Organisation und auch an Herrn Scharrelmann und Herrn Meyer.